Halteverbotsschilder

Ist in Ihrer Straße auch genügend Platz? Wenn Sie in einer belebten Straße wohnen empfehlen Ihnen die Aufstellung von Halteverbotschildern.

Die Schilder sollten mindestens 72 Stunden vor dem Umzug aufgestellt werden. Halteverbotsschilder sind also immer dann aufzustellen, wenn der ruhende oder fahrende Verkehr gestört wird.

Für die Erteilung eines amtlichen Halteverbots vor den Umzugshäusern muss zunächst ein Antrag bei den jeweils zuständigen Straßenverkehrsämtern gestellt werden.

Für das Halteverbot werden folgende Informationen von Ihnen benötigt:

  • Name, Adresse und Telefonnummer
  • Umzugstermin
  • voraussichtliche Dauer des Umzuges

Wir reservieren für Sie eine vorübergehende Halteverbotszone vor dem neuen Heim und ersparen Ihnen so sämtlichen Ärger!

Wir nehmen Ihnen alle Formalitäten, den Transport und den Auf- und Abbau der Halteverbotsschilder ab. So kommen Sie völlig einfach und unkompliziert zu Ihrem Halteverbot für den Umzug : Sie erteilen den Auftrag, wir kommern uns um den Rest.

 

Eni-Umzüge
Schubartstraße 16
70199 Stuttgart

Kontakt:
Tel: 0711 22 00 591
Fax: 0711 91 23 550
E-Mail: info@eni-umzuege.de

Bei Fragen erreichen Sie uns
per E-Mail.



Eni-Umzüge vCard

Eni-Umzüge vCard

Eni-Umzüge ist Pate für die Stiftungsinitiative Baby-Notarztwagen.